Aktuelle Meldungen

05.11.2012 13:39

Unterstützer des Festivals

Das europäische Dokumentarfilmfestival „dokumentART – eine Grenzüberschreitung“ möchte weiter in die Euroregion ausstrahlen, das Publikum auf beiden Seiten der Grenze einbeziehen und den kulturellen Austausch in der Grenzregion vielfältiger und wirksamer gestalten.
Die deutsch-polnischen Veranstalter freuen sich deshalb, das zwei prominente Vertreter der Länder uns ihre Unterstützung zugesagt haben: Helmuth Freiherr von Maltzahn, Honorarkonsul der Republik Polen in Mecklenburg-Vorpommern  und Bartłomiej Sochański, Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Stettin. (PM)

 

Bartłomiej Sochański  (geb. 11.02.1955 in Stettin) ist Rechtsanwalt und Senior Partner in Sozietät Sochański & Manik Adwokaci sp. j. in Stettin.
Er ist seit 2000 Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Stettin. Die Ernennungsurkunde unterzeichneten Bundespräsident Johannes Rau und Bundesminister des Auswärtigen Joschka Fischer am 25.09.2000.
Zu Aufgaben und Kompetenzen des Honorarkonsuls Sochański gehören u.a. Beistand und Hilfe den Deutschen Bürger und rechtlichen Personen in Woiwodschaft Zachodniopomorskie zuleisten, sowie auch wirtschaftlichen und kulturellen grenzüberschreitenden Verhältnisse zu unterstützen und zu pflegen.


Helmuth Freiherr von Maltzahn
(geb. 1949 in Stade) studierte Volks- und Betriebswirtschaft  in Bonn, Köln und Harvard (USA).
Er ist verantwortlich für den Ausbau der Schlossanlage in Ulrichshusen zum Hauptfestspielort Mecklenburg-Vorpommerns und dies gemeinsam mit den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern und seit 1994 Gesellschafter und Vorstand bzw. Aufsichtsrat der Festspiele MV.
Er ist aktiv in der Landeskulturpolitik als langjähriges Mitglied des Kulturrates Mecklenburg-Vorpommern sowie Vorstandsvorsitzender der landeseigenen Stiftung „Stiftung Mecklenburg“ tätig.
Seit 2010 ist er Honorarkonsul der Republik Polen in Mecklenburg-Vorpommern, aktiv in den bilateralen Beziehungen, besonders in den Bereichen: Wirtschaft, Kultur und Bildung.