dokumentART 2015


  • Die 24. dokumentART – European Filmfestival for Documentaries findet vom 8. - 12.10.2015 in Neubrandenburg statt. Gezeigt werden aktuelle europäische Dokumentarfilme zwischen traditionellen und experimentellen Formaten.

    Herzstück des Festivals ist der europäische Wettbewerb, in dem Filme mit einer maximalen Länge von 60 Min. um mehrere Preise konkurrieren. Weitere Programme sind der "Ostblock" und die Präsentation einer europäischen Filmhochschule. Im Rahmenprogramm sind Themen und Filme aus und für die Region und ihre Bewohner zu entdecken. Öffnet internen Link im aktuellen FensterKonzept

    Die Programmkommission der 24. dokumentART hat 37 Filme für den internationalen Wettbewerb ausgewählt. Detaillierte Informationen finden Sie ab dem 15. September an dieser Stelle.

    Al Pelae - Óscar de Julián - Spanien

    Alienation - Laura Lehmus - Deutschland

    Always Here - Steffen Köhn - Deutschland

    Au Secours - Alexandra Laffin - Belgien

    Bear / Bär - Pascal Flörks - Deutschland

    Birds - Ulu Braun - Deutschland

    Cantonese Rice/Riz cantonais - Ma Mia - Frankreich

    Dear Grandpa /Caro nonno - Luca Ferri - Italien

    Ella Maillart - Double Journey -      Antonio Bigini -   Italien, Schweiz

    Figure /Figura -  Katarzyna Gondek - Polen

    Forward Motion /Vorwärtsgang - Daniel Abma - Deutschland

    Hide & Seek / El juego del escondite - David Munoz - Spanien

    Homo Ludens. Man who plays / Homo Ludens. Cilvēks, kas spēlējas - Ivars Zviedris - Lettland

    Kamchatka - the Cure for Hatred/ Kamchatka – lekarstvo ot nenavisti -  Julia Mironova – Russische Förderation

    Keeping Balance / Gleichgewicht - Bernhard Wenger - Österreich

    Metal Bread / Metallicheskiy Khleb - Chingiz Narynov -       Frankreich, Kirgisien, Schweiz

    Pistoleros - Karin Becker - Deutschland

    Rainbow Street/Odos Iridos - Myrna Tsapa - Griechenland

    Ruhrurbia - Rainer Komers - Deutschland

    Seven Times a Day We bemoan our Lot and at Night we get up to avoid dreaming/         Sieben Mal am Tag beklagen wir unser Los und nachts stehen wir auf, um nicht zu träumen       - Susann Maria Hempel         - Deutschland

    Shipwreck - Morgan Knibbe - Niederlande

    Sunday, Buescherhoefchen 2 - Miriam Gossing, Lina Sieckmann - Deutschland

    Tanya number 5 / Tanya 5 - Dmitry Kubasov -  Russische Föderation

    The Archipelago - Benjamin Huguet - Großbritanien

    The Book Man / Bokmannen - Fabien Greenberg + Bård Kjøge Rønning  - Norwegen

    The End of the World /Koniec Świata - Monika Pawluczuk - Polen

    The Eternal Light/Vechnyj Ogon‘ - Vitaliy Manskiy - Ukraine / Russische Förderation

    The Golden Triangle /Triângulo Dourado - Miduel Clara Vasconcelos - Frankreich, Portugal

    The House Guard / Majavalvur - Ingel Vaikla - Estland

    The least Evil / Das geringste Übel - Elisa Unger - Deutschland

    The Passion of Judas / La pasión de Judas - David Pantaleón - Spanien

    The Shepherd's Song / Pieśń pasterza - Vahram Mkhitaryan – Polen/Armenien

    The Strongest Man / L'homme le plus fort - Louise Hémon - Frankreich

    This is not another Spaghetti Western - Asbel Esteve - Spanien

    Where I can't be found / Gdzie ja - Arjun Talwar - Polen, India

    Women in Sink - Iris Zaki - Israel, Großbritanien

     

    Fragen? Bemerkungen? Schreiben Sie eine Email an dokumentart@latuecht.de

    Folgen Sie uns auf Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook, oder registrieren Sie sich für unseren Öffnet externen Link in neuem FensterNewsletter!


Fotos der Preisverleihung unter Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.facebook.com/dokumentART.de 

Aktuelle Meldungen

17.03.2015 // dokART on Tour im Frühling 2015

Wir freuen uns sehr über die erneute Kooperation mit dem Landesverband für Filmkommunikation e.V. M-V. Eine Auswahl an dokART-Filmen reist wieder durch Mecklenburg-Vorpommern, von...mehr»

 

28.01.2015 // dokART bei Berlinale Meet the Docs

Seit einigen Jahren spielt der Dokumentarfilm auch bei Deutschlands wichtigstem Filmfestival eine immer größere Rolle. Dies kommt nicht nur im Programm der Berlinale, sondern auch auf dem European...mehr»

 

Öffnet internen Link im aktuellen Fensteralle Meldungen im Überblick